Eugebau
X Menü schliessen

Urftseestraße 26, Schleiden Gemünd

1. Baubeginn in der Urftseestraße 26 in Schleiden Gemünd

Der Baustart für das Projekt in der Urftseestraße 26 ist für Anfang 2021 geplant. Die Straßen und Kanalarbeiten wurden bereits abgeschlossen.

2. Projektbeschreibung

Im Stadtgebiet Gemünd, in der Urftseestraße 26, plant die Euskirchener Baugesellschaft mbH (EUGEBAU) die Errichtung eines dreistöckigen Gebäudes mit 24 Wohnungen, einem großen Gemeinschaftsraum und einer Gesamtwohnfläche von ca. 1.300 m². Dieses Gebäude soll durch eine Privatstraße erschlossen werden, die unmittelbar an den Sankt-Sebastianus-Weg angrenzen wird.

Es ist geplant, jede Wohnung durch die NRW.Bank fördern zu lassen. Für den Bezug wird somit ein Wohnberechtigungsschein erforderlich sein. Die Miete wird 5,80 € je m²/monatlich/kalt betragen. Weiterhin ist geplant, dass die Lebenshilfe H.P.Z. GmbH (HPZ) das Gebäude komplett anmieten wird. Hier sind die Verhandlungen zwischen der EUGEBAU und der HPZ weit fortgeschritten. Kommt ein entsprechender Vertrag zustande, wird die HPZ als Vermieter gegenüber den Wohnungsmietern auftreten. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW signalisierte, dass eine Förderung durch die NRW.Bank trotz dieser Konstellation möglich wäre.

Das Gebäude soll als KfW-Effizienzhaus 40 errichtet werden. Um dem hohen Anspruch der EUGEBAU an den Klimaschutz gerecht zu werden, soll der Baustoff Holz bei der Projektentwicklung eine entscheidende Rolle einnehmen. Holz kann fast klimaneutral verbaut werden.

Der Energiebedarf des Gebäudes soll mittels Geo- und Solarthermie und einer Photovoltaikanlage weitgehend gedeckt werden. Die Geothermie verspricht mehr als günstige Heizkosten. Die Solarthermie wird die Warmwasseraufbereitung entscheidend unterstützen. Die Solar- und die Photovoltaikanlage werden fast die gesamte Dachfläche einnehmen. Die Photovoltaikanlage soll den zukünftigen Mietern ermöglichen, ihren Strom direkt vom Gebäudedach einzukaufen. Dieses Mieterstrommodell wird mit dem Partner der EUGEBAU, der Solarimo GmbH aus Berlin, umgeset